Weitere Artikel: Bundesaktionen

Älterentreffen 2014

Was gibt es Schöneres, als mit alten Freunden einfach mal in Ruhe zu quatschen? Mit ihnen spazieren zu gehen? Mit ihnen zu kochen und abends zu singen?
Du glaubst, dass für so etwas erst in der Rente Zeit ist? Dann laden wir Dich ein, zur DPBM-Sofortrente! Beim Älterentreffen steht ganz die Muße und die Freundschaft im Mittelpunkt. Kein Programm, das Dich von Gesprächen abhält, keine AG, die Dir den Mittagsschlaf raubt. Gemeinsam wollen wir ein gemütliches Wochenende verbringen, es uns gut gehen lassen, alte Geschichten erzählen, ein Fläschlein öffnen und sonst so Dinge tun, für die eineE älterE und berufstätigeR PfadfinderIn viel zu selten Zeit hat.
Und weil zu besten Freunden auch die Familie gehört, ist die natürlich auch eingeladen.

21. – 23. November
Ort: Jugendhof Basaltkuppe, 53534 Hoffeld
Kostenbeitrag: 30,50 €
Leitung: Erny
Anmeldung: Bis 28. Oktober an erny@dpbm.de

Vorbereitungstreffen Bundesfahrt 2015

Montenegro – schon der alte venezianische Name des Landes löst Assoziationen von schwarzen Bergen, tiefen Schluchten und unberührten Wäldern aus. Und es stimmt: Diese Landschaften gibt es dort tatsächlich, und wer auf der Suche nach Abenteuern ist, der kann sie hier finden. Montenegro hat viel zu bieten!
Menschen aller drei großen Weltreligionen und eine Vielzahl von Volksgruppen leben in Montenegro friedlich zusammen. Aber die Bürger des kleinen Landes an der Adria sehen sich nicht in erster Linie als orthodox, muslimisch oder katholisch und auch nicht zuerst als serbisch, kroatisch, albanisch oder Roma, sondern vor allem als Südeuropäer. Mit allen Konsequenzen:
Die Montenegriner sind gesellig, kinderlieb, impulsiv, herzlich, essen und trinken gerne und verstehen sich auf kompetente Kaffeezubereitung. Und sie sind gastfreundlich. Montenegro ist ein großartiges Bundesfahrtenland!
Die besten Voraussetzungen sind gegeben… was daraus wird, bestimmen wir!

Das Bundesvorbereitungstreffen richtet sich an alle Bundesbrüder und -schwestern, die sich in der Vorbereitung zur Bundesfahrt oder auf der Bundesfahrt nach Montenegro engagieren wollen.

30. Januar – 1. Februar 2015
Ort: Jugendhof Basaltkuppe, 53534 Hoffeld
Kostenbeitrag: 25,50 €
Leitung: Adrian, Sydney
Anmeldung: Bis 24.12.2014 an bundesfahrt@dpbm.de

Musische Tage 2014

Liebe Sippen und Rover im Deutschen Pfadfinderbund Mosaik!

Hiermit seid ihr ganz herzlich zu den „Musischen Tagen“ des Bundes eingeladen. „Musen“ hießen bei den alten Griechen die Schutzgöttinnen der Künste. Dazu zählen Theater, Handwerk, Malerei, Tanz, Dichtung, etc. Ganz im Zeichen dieser Künste sollen auch die Musischen Tage des DPBM stehen. Auch wenn wir an einem einzigen Wochenende voraussichtlich nicht von all diesen Musen geküsst werden können…

Was erwartet dich auf dieser neuartigen Bundesaktion:
• Eine Auswahl der obigen Künste
• Kulinarische Hochgenüsse (denn wie sagte schon Lessing: „Was macht die Kunst? – Die Kunst geht nach Brot!“)
• und natürlich viel Musik: Von besinnlichen Fahrtenliedern bis rockigen Festgesängen ist für jeden etwas dabei.

Darüber hinaus gibt es besondere Kursangebote:
• Gitarre (und andere Instrumente) für Anfänger
• Einstieg in den mehrstimmigen Gesang
• Wie übe ich mit meiner Gruppe / meinem Stamm etwas Schönes ein?

Bewaffne dich mit Gitarre, Mandoline, Akkordeon oder Kontrabass und sing und spiel mit uns! Wir freuen uns auf dich!

Herzliche Grüße und Gut Pfad!

David

Die wichtigsten Daten in Kürze:Beginn: Freitag, 21. März, ab 18 Uhr könnt ihr am Haus ankommen.
Ende: Sonntag, 23. März, Abschlusskreis um 12:00 Uhr
Ort: Jugendhof Basaltkuppe, Schulstraße 11, 53534 Hoffeld (Eifel)Bitte organisiert eure Anreise eigenständigTeilnehmer: Alle Sippen und Rover des Bundes sind herzlich eingeladen
Kosten: 25,50 € zzgl. Anreisekosten pro Person (Bitte bringt den Betrag in bar mit.)
Anmeldeschluss: Sonntag, 16. März Per E-Mail an david@dpbm.de
Mitbringen: Bettwäsche, Hausschuhe, Instrumente, Liederbücher und gute Laune

Bundesmeutenlager 2014

Lasst Euch und Euren Wölflingen diese großartige Chance mit über 300 anderen MeutenführerInnen und Wölflingen das Bundesmeutenlager zu verbringen, nicht entgehen! Anfang April fängt das Schuljahr in Hogwarts an und am Freitagnachmittag geht vom Bahnhof Kings Cross, Gleis 9 ¾ die Reise los! In Scharen werden die Wölflinge anreisen, um sich vom sprechenden Hut in ihre Häuser einteilen zu lassen. Dann bekommt jeder seinen Hauslehrer und seine Gemächer zugewiesen.
Ein Wochenende lang wollen wir uns in den Zauberkünsten üben, Quidditch spielen und die geheimen Korridore des magischen Schlosses erkunden. Zauberstab und Umhang, schwarzer Spitzhut und wer hat, der kann auch seinen Hauselfen mitbringen! Nur vor dem missgelaunten Filch und den üblen Dementoren müsst ihr euch hüten. Zum Glück wird es aber auch gleich am Anfang eine Einführung in die Verteidigung gegen die dunklen Künste geben.
Im Turnier der Häuser könnt ihr euch dann mit den anderen Meuten messen und wir werden sehen, wer die beste Quidditch-Mannschaft stellt! Harry Potter ist da, Dumbledore, Hagrit, Hermine und Ron, der sprechende Hut und auch der goldene Schnatz – wer da zu Hause bleibt…?!

Wir werden draußen in Jurten, den verschiedenen Hogwartshäusern schlafen, wobei größere Meuten auch auf mehrere Häuser aufgeteilt werden. Bitte denkt von daher vor allem auch an ausreichend warme Sachen für nachts und tagsüber! Rover, die Lust haben mitzufahren und sich ins bunte Lagergeschehen einbringen möchten, sind ebenfalls herzlich eingeladen – bitte meldet euch im Vorhinein bei uns!

4. – 6. April
Ort: 34388 Trendelburg, Wasserschloss Wülmersen
Kostenbeitrag: 40,50 €
Leitung: Uli und Maddy
Anmeldung: Bis 31. Januar an harrypotter@dpbm.de

BuSiFe 2014 & 30 Jahre Schwarze Löwen

Servus liebe Freundinnen, liebe Freunde und liebe Pfadfinderinnen, liebe Pfadfinder,

am 1. Dezember 1984 gründete „Schnecke“ auf der Vorderkaiserfelden‐Hütte den Stamm Schwarze Löwen – in diesem Jahr feiern wir also 30 Jahre Stammesgeschichte. Außerdem wird unser Stamm in diesem Jahr schon 3 Jahre Teil des großen Bundes‐Mosaiks sein. Grund genug Euch mal zu zeigen, was es heißt südlich des Weißwurschtäquators, zwischen Dirndl und Lederhosen, mit Blick auf die Alpen zu leben. Deshalb freuen wir uns Euch zu einem BuSiFe 2014 voller bayerischer Traditionen und Brauchtümer einzuladen. Neben dem eigentlichen Singewettstreit erwarten Euch deshalb ein traditioneller bayrischer Jahrmarkt mit Maibaumaufstellen und vielen griabigen Attraktionen. Natürlich darf auch ein pfundiger Festschmaus und ein rauschender Abschlussabend in der Jurtenburg nicht fehlen.

Weitere Infos und zur Anmeldung: BuSiFe 2014

Ein Überblick in aller Kürze: Wann: 20.-22.6.2014
Wo: im Süden von München, die genaue Anfahrt wird nach der Anmeldung per Email zugeschickt.
Anmeldung: bis zum 15.4. auf www.busife14.de
Kostenbeitrag: 25,50€, bei Anmeldung bis zum 14.4.2014 nur 20,50€

Frühanmelde-Rabatt bei Anmeldung bis zum 15.4.! Bitte achtet darauf, dass ihr Euch als Gruppe über euren Stamm anmeldet.

Die Anmeldung für den Singewettstreit findet bis zum 15.5. auf der BuSiFe-Homepage statt! Neben der Anmeldefunktion wird es auf der BuSiFe‐Homepage auch schon im Vorherein immer wieder Infos, Bilder, Video-Trailer ect. geben. Ab und zu vorbei zu klicken lohnt sich also!

Wir freuen uns auf Eure Lieder, ein tolles BuSiFe, eine wilde Jubiläumsfeier und auf Euch!

Mit Handschlag, Gut Pfad & Pfiads´ Eich,

das BuSiFe-Planungsteam und die Stammesführung der Schwarzen Löwen

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=96ip1TzA_Gc[/youtube]

Meutenführungsschulung | „Meuterei“

Du bist aktive/r MeutenführerIn/ oder –helferIn, hast Spaß an Deiner Arbeit mit den Wölflingen und warst schon auf Sippenführungsschulung?
Dann ist jetzt die beste Zeit auf Meutenführerschulung zu fahren! Zusammen werden wir, das Team und Meutenführungen aus dem ganzen Bund, Konzepte für Heimabende und Werbeaktionen erarbeiten, über die Zusammenarbeit in der Meutenführung sprechen, die Albtraumthemen „Problemkinder“ und „Elternarbeit“ angehen und für jedes andere Problem eine Lösung finden. Aus dem ganzen DPBM kommen MeutenführerInnen zusammen um sich in vier Tagen auszutauschen, Neues zu lernen und um kreative Ideen für die Meutenarbeit zu entwickeln. Bereits zum vierten Mal findet die „Meuterei“ statt und wir freuen uns darauf Dich dieses Jahr dort zu treffen!

Wir suchen Dich und die Vielfalt. Den Austausch und die Diskussion. Dich als Wölfling und Dich als MeutenführerIn. Probleme und Lösungen. Traditionen und neue Ideen. Du kannst teilnehmen, wenn Du aktive/r MeutenführerIn, bzw. MeutenhelferIn bist, und bereits auf einer Sippenführungsschulung warst.

15. – 19. Oktober
Ort: Jugendhof Basaltkuppe, 53534 Hoffeld
Kostenbeitrag: 45,50 €
Leitung: Maddy
Anmeldung: Bis 1. September an meufueschu@dpbm.de

Bundes- und Planungsrat 2014

In diesem Jahr lädt uns der Ring Kölner Bucht in die wunderbare Eifel ein. Nachdem wir uns im vergangenen Jahr als gesamte Führerschaft zum Bundesthing in Martinsfeld getroffen haben, ist es in diesem Jahr wieder an den Ringführungen, sich mit Themen rund um den Bund zu beschäftigen.
Im Rahmen des anschließenden Planungstreffens werden wir, zusammen mit den Verantwortlichen der Bundesaktion, das Fahrtenjahr reflektieren und das neue Jahr planen. Nach einem außergewöhnlichen Jahr, mit einem ICH-bezogenen Führungsforum und einem wunderbaren Bundessingefest in München warten mit dem Verbandslager und der Bundesfahrt neue Herausforderungen auf uns.

Es erfolgt eine gesonderte Einladung an die TeilnehmerInnen.

24. – 26. Oktober
Ort: Eifel
Kostenbeitrag: 25,50 €
Leitung: Storch

Führungstippel 2014

„Um alleine glücklich zu werden, ist keine Hand warm genug.“
Sprichwort der Inuit

Liebe Freunde,

die Tage werden immer kürzer und hier im Süden kann man schon den Schnee riechen, wenn der Wind über die Alpen fegt. Nicht umsonst wird Bayern auch das Alaska Deutschlands genannt. Wer das weiß, entdeckt erstaunlich viele Parallelen.

Die Ureinwohner dieser rauen und zerklüfteten Landschaften haben eine vom Wetter gegerbte Haut und sind Fremden gegenüber sehr vorsichtig. Hier und dort besteht die ursprüngliche Kleidung der Ureinwohner aus zusammengenähten Tierhäuten und noch immer ist das Familienleben von der traditionellen Rollenverteilung zwischen den Geschlechtern geprägt. Die typischen Gerichte der indigenen Völker bestehen hauptsächlich aus Fleisch und nur selten findet mal etwas Grünes seinen Weg auf den Teller. Hier in den weiten Eisfeldern, wo Kälte und Wind das Leben der Menschen beherrschen, möchten wir uns mit euch auf den Spuren der Inuit bewegen. Mit Schneeschuhen und Schlitten starten wir eine Expedition in die schier unendlichen Weiten der Alpen.

Weiterlesen